Informationen zur Domain:
Die aufgerufene Domain ist bereits registriert. In der Domainsuche können Sie prüfen, ob der von Ihnen gesuchte Domainname noch unter anderen Domainendungen zur Verfügung steht.



Informationen für den Domaininhaber
Bei der Einrichtung Ihres Webhosting Accountes wurde vom System diese Startseite automatisch angelegt. Diese Startseite zeigt den Besuchern Ihrer Domain, dass diese bereits registriert ist. Anderweitig würde der Server die Fehlermeldung ausgeben, dass diese Domain nicht erreichbar ist.

Sie können diese Startseite jederzeit löschen oder mit Ihren eigenen Inhalten überschreiben. Stellen Sie dazu eine FTP-Verbindung zum Serve her und wechseln in das Verzeichnis /html. Löschen oder überschreiben Sie einfach die Datei index.php.

Gerne sind wir Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Internetseite behilflich.

www . .

Aktuelle Nachrichten

Hauptbeschuldigte des Putschversuchs suchen Asyl in Deutschland
Immer mehr türkische Diplomaten und Soldaten suchen Asyl in Deutschland. Für die Bundesregierung wird das zunehmend zum Problem - denn nach Recherchen von NDR, WDR und "SZ" stellten nun auch Türken einen Antrag, nach denen die Regierung in Ankara seit Monaten fahndet.

mehr lesen ...
Merkel droht mit Abzug der Bundeswehr aus Incirlik
Kanzlerin Merkel verschärft im Streit mit der Türkei die Tonlage: Erstmals drohte sie mit dem Abzug der Bundeswehrsoldaten aus Incirlik, sollte die Regierung in Ankara weiterhin keine Besuche von Abgeordneten erlauben. Das werde sie Präsident Erdogan beim NATO-Gipfel "sehr deutlich machen".

mehr lesen ...
Trump in Brüssel: Eine knappe Stunde für die EU
Finden Sie einen Draht zueinander oder nicht? Das war die Frage vor dem ersten Treffen von US-Präsident Trump und den EU-Spitzen in Brüssel. Zumindest die EU-Gastgeber zeigten sich freundlich - wenn im Ergebnis auch alles gleich blieb. Von S. Schöbel.

mehr lesen ...
NATO-Gipfel: Warnende Worte aus Berlin nach Brüssel
Mehr Geld und Beitritt zur Anti-IS-Koalition: Die NATO kommt den USA und Präsident Trump entgegen. In Deutschland sieht man das mit gemischten Gefühlen. Außenminister Gabriel warnt davor, in einen Kampfeinsatz hineinzuschlittern. Viel Kritik gibt es auch an höheren Militärausgaben.

mehr lesen ...
Manchester: US-Leck sorgt für handfesten Krach
May beschwerte sich bei Trump, die Polizei kappt die Leitung in die USA: Das US-Leck zum Manchester-Anschlag sorgt für handfesten Ärger. Zudem wurde bekannt, dass der Attentäter kurz vor der Tat am Düsseldorfer Flughafen war. Und in Manchester schreckte ein neuer Alarm die Menschen auf.

mehr lesen ...
Was über den Anschlag von Manchester bekannt ist
Zehn Inhaftierte - zwei davon in Libyen - und jede Menge Hinweise, dass sich Salman Abedi in extremistischen Kreisen bewegt haben könnte. Die Polizei geht mittlerweile fest von einem Netzwerk aus, das hinter dem Anschlag steckt. Fakten zu Tat und Täter.

mehr lesen ...
Debatte um Sicherheit: Mit Feinjustierungen gegen den Terror
Nach dem Anschlag in Manchester wird erneut über Sicherheitskonzepte bei Großveranstaltungen diskutiert. Experten halten das für sinnvoll, auch wenn es nur um Feinjustierungen geht. Denn Terroristen verändern stetig ihre Strategien. Von Sandra Stalinski.

mehr lesen ...
Devisen für Nordkorea: Das Interview des Herrn Pak
Skurrile Vermietungsgeschäfte und Steuerschulden in Millionenhöhe - bislang schwieg die nordkoreanische Botschaft dazu. Jetzt hat Botschafter Pak NDR, WDR und SZ ein - in vielerlei Hinsicht bemerkenswertes - Interview gegeben.

mehr lesen ...
Der "englische Europäer" - Karlspreis für Garton Ash
Er bezeichnet sich selbst als "englischen Europäer", kämpfte gegen den Brexit und bietet Populisten die Stirn: Für seine Verdienste um die europäische Einigung hat der britische Historiker und Publizist Timothy Garton Ash den Karlspreis erhalten. Stephanie Pieper hat ihn getroffen.

mehr lesen ...
Kirchentag: Zwischen Mitgefühl und Realpolitik
Es ging um die Zukunft der Demokratie beim Kirchentagsgespräch zwischen Kanzlerin Merkel und Ex-US-Präsident Obama - dabei kam auch die deutsche Asylpolitik zur Sprache. Beide sind sich einig: Die Kluft zwischen Mitgefühl und Realpolitik ist ein Dilemma.

mehr lesen ...
Kritik aus der CDU: Wie viel Politik soll Kirche?
Der CDU-Politiker Spahn kritisiert die Kirchen für ihre Einmischung in die Tagespolitik und erntet dafür selbst Kritik: Dass solche Stimmen aus einer Partei kämen, die das Christentum im Namen trägt, sei "paradox", hieß es aus den Reihen der Grünen.

mehr lesen ...
Alles Wissenswerte zum Kirchentag in Berlin
Mit gleich drei Gottesdiensten - vor dem Reichstag, vor dem Brandenburger Tor und auf dem Gendarmenmarkt - startet in Berlin der Evangelische Kirchentag. Allein bei der Eröffnung werden 250.000 Besucher erwartet.

mehr lesen ...
Fakes in Fachjournalen - gegen Geld
Wie konnte ein Nonsens-Text mit dem Titel "Der konzeptionelle Penis als gesellschaftliches Konstrukt" den Weg in eine wissenschaftliche Fachzeitschrift finden? Schwarze Schafe der Verlagsbranche publizieren alles – gegen Geld. Von Matthias Vorndran.

mehr lesen ...
US-Republikaner Gianforte verprügelt britischen Reporter
Die Nachwahl für das US-Abgeordnetenhaus im nördlichen, dünn besiedelten Staat Montana war heiß umkämpft. So heiß, dass der republikanische Kandidat offenbar die Nerven verlor. Am Tag vor der Wahl griff er einen britischen Reporter an. Von Martin Ganslmeier.

mehr lesen ...
US-Gesundheitsreform: 14 Millionen auf der Kippe
Schluss mit Obamacare - das hat US-Präsident Trump versprochen. Laut einer unabhängigen Schätzung könnte seine Reform der Krankenversicherung jedoch 14 Millionen Amerikaner die Absicherung kosten - innerhalb eines Jahres. Auch andere Zahlen sprechen für Obamacare.

mehr lesen ...
Immer mehr EU-Bürger verlassen Großbritannien
Nach der Entscheidung für den Brexit bleiben die Briten offenbar stärker unter sich: Immer mehr EU-Bürger verlassen das Land. Zugleich ziehen weniger Menschen aus anderen EU-Ländern dorthin. Das zeigen neue Zahlen der nationalen Statistikbehörde in London.

mehr lesen ...
FSB vereitelt offenbar Anschläge in Moskau
Russische Sicherheitsbehörden haben vier mutmaßliche Islamisten festgenommen, die Anschläge auf den Nahverkehr in Moskau geplant haben sollen. In einer Wohnung fand sich ein Sprengstofflabor. Die Nachricht weckt Erinnerungen an das Attentat auf die St. Petersburger Metro.

mehr lesen ...
Brasilien: Präsident setzt Militär gegen Demonstranten ein
Die Proteste in Brasilien gegen Präsident Temer sind eskaliert: In der Hauptstadt Brasilia griffen 35.000 Demonstranten Ministerien an und legten Feuer. Die Regierung reagierte mit einem Militäreinsatz. Auch im Parlament kam es zu Tumulten.

mehr lesen ...
Afghanische Woche - Tag 6: Frauenrestaurant als Zufluchtsort
Gewalt und Unterdrückung sind auch nach Ende der Taliban-Herrschaft in Afghanistan Alltag für viele Frauen. In Herat, der drittgrößten Stadt des Landes, gibt es für sie einen ungewöhnlichen Zufluchtsort: Ein Restaurant von Frauen für Frauen. Markus Spieker berichtet.

mehr lesen ...
"Warschauer Notizen": Deutsch ja - deutsche Bücher eher nicht
2,3 Millionen Polen lernen Deutsch. Aber wie kommt deutsche Literatur an? Nicht gut, muss Griet von Petersdorff auf der Warschauer Buchmesse feststellen. Zu sperrig, zu wenig unterhaltsam gibt sich das Land von Hesse, Fallada und Co.

mehr lesen ...



mehr lesen ...
Manchester: Ein Konzert endet im Terror
Jugendliche wollten ihr Idol feiern, doch der Abend endete in Verzweiflung und Schmerz: Der Anschlag von Manchester traf vor allem Teenager, die ein Konzert der US-Sängerin Ariana Grande besuchten. Der Attentäter schlug zu, als die Fans die Halle verließen.

mehr lesen ...
Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen
Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

mehr lesen ...
Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

mehr lesen ...
Türkei-Reise von Abgeordneten: Gabriel spricht von "Einreiseverbot"
Deutsche Parlamentarier sind in der Türkei zurzeit unerwünscht, eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten sagte eine Reise in das Land ab. Außenminister Gabriel wirft der Türkei ein "Einreiseverbot" vor und spricht von einem "schwerwiegenden Vorgang".

mehr lesen ...